Dein Weg mit Stürmen und Hindernissen

Kennst Du das Gefühl, dass Dir auf deinem Weg durchs Leben die Leichtigkeit abhanden gekommen ist? Manchmal ist er gradlinig und unkompliziert. Doch irgendwann kommen Steine hinzu, die auf deinem Weg liegen. Sie irritieren vielleicht, doch sie sind leicht zu überwinden, wenn du bereit bist…

  • den Schritt…
  • das Tempo…
  • die Richtung zu ändern

Dann gab es vielleicht einen Sturm in deinem Leben und ein Baumstamm hat sich quer über deinen Weg gelegt. Dann kommt der erste Moment, wo du scheinbar deinen Weg verlassen musst, um dieses Hindernis zu überwinden. Manchmal geht das leicht. Doch manches Mal braucht es Überlegung, Strategie und nicht zuletzt eine Menge Zutrauen und Mut dazu.

So umschiffst du dein Hindernis und bist zuweilen ein wenig stolz darauf, diese unerwartete Beschwernis überwunden zu haben. Und läufst weiter… Heiter vielleicht… singend…

Entscheidungen auf dem Weg

Und dann: kommt eine Kreuzung. Und du fragst dich: „Was ist denn das nun schon wieder? Ich muss mich ENTSCHEIDEN? Wozu soll denn das gut sein?“

Und so stehst du so lange an dieser Kreuzung, bis irgendetwas dir hilft zu entscheiden, wo es weiter geht. Irgendetwas in dir hat dir unzweifelhaft mitgeteilt, dass du nun  abbiegen musst, weil es einfach richtig ist….
Denn: Du musst gar nicht immer Entscheidungen treffen, sondern die Entscheidungen, die in dir sind, ZULASSEN…

Schafe auf dem Weg
Weg Kreuz

Wegkreuzungen und Vorbilder

Biographien anderer Menschen zeigen immer wieder, dass die Wegkreuzungen mit ihren Stolperststeinen auf unserem Weg eine ganz entscheidende, wundervolle Chance in sich tragen:
In dem Moment, wo sie auftauchen, solltest du inne halten.
Du musst überlegen und in dich lauschen, was jetzt zu tun ist.
Du musst dich fragen: „Was will ich eigentlich? Will ich dem Weg weiter folgen, den ich bereits kenne und der mir Sicherheit gibt oder möchte ich mich mutig auf einen anderen Weg begeben, um vielleicht Abenteuer zu erleben oder Veränderung in mein Leben zu bringen? In diesem Fall muss sich vielleicht mein Sicherheits- und Kontrollbedürfnis hinten an stellen.

Das bedeutet:

Dieser Moment ist ein Moment der Zäsur: Was will ich jetzt? Wofür entscheide ich mich?
Er ist ein Moment der Präsenz: Wie fühle ich mich jetzt? Wo ist mein Mittelpunkt und meine Stärke?
Ein Moment von Essenz: Wenn ich lausche, alle Sicherheit über Bord werfe: Was bleibt übrig? Wofür brenne ich?

Viele Menschen berichten davon, dass eine solche Kreuzung an ihrem Weg

…sie unerwartet in die Erfüllung geführt haben.
…ihnen die Möglichkeit gegeben hat, ihr Herzensanliegen zu erkennen und ihm zu folgen.
…ein Moment von absoluter Haltlosigkeit und Schmerz für sie war und letztendlich dazu geführt hat, dass sie loslassen konnten von ihren Mustern und Vorstellungen.
…ihnen die Möglichkeit gegeben hat, sich schlussendlich vollständiger zu fühlen.

Eine Möglichkeit, dem ein wenig näher zu kommen, kann folgende Übung sein:

Steg- Weg im Licht
Weg mit Schienen

Mein heutiger Praxistipp

Schau Dir Wegkreuzungen DEINES Lebens an, an denen Du einmal gestanden hast.

Frage Dich: Was hat mir geholfen, weiter zu gehen?

Woher wusstest Du, WIE Du weiter gehen willst?
Und  welche Wichtigkeit hatte dieses Erleben für Dich und Deinen weiteren Weg?

und dann nutze Deine jetzigen Momente der…

Zäsur: Was will ich jetzt? Wofür entscheide ich mich?

Präsenz: Wie fühle ich mich jetzt? Wo ist mein Mittelpunkt und meine Stärke?

Essenz: Wenn ich lausche, alle Sicherheit über Bord werfe: Was bleibt übrig? Wofür brenne ich?

Ich wünsche Dir von Herzen viel Leichtigkeit und Freude auf DEINEM WEG!

Deine Charlotte

Das könnte dich auch interessieren:

Impulse als Kraftquelle- Ein Leben mit oder ohne Muster?

Solltest Du einmal Hilfe brauchen auf deinem Weg und wünschst dir jemanden an deiner Seite, der dich an einer Wegkreuzung begleitet, bin ich gerne für dich da!

%d Bloggern gefällt das: